News

AKTUELLE INFORMATIONEN

Kosten für den Messestand steigen drastisch an!

Ein Messeauftritt ist für die meisten Unternehmen in vielerlei Hinsicht unverzichtbar. Eine Messe eröffnet neues Kundenpotenzial und festigt bestehende Geschäftsbeziehungen, setzt bewährte und neue Produkte ins rechte Licht und festigt die Marktposition. Eine Messeteilnahme ist eine der effektivsten.

Ausgerechnet jetzt, wo nationale und internationale Messen nach den pandemiebedingten Ausfällen in den letzten zwei Jahren wieder stattfinden können, verzeichnet sich eine dramatische Preissteigerung bei unseren Zulieferern. Material ist knapp, die Preise für Holz, Aluminium, Kunststoff, Bodenbeläge, Beleuchtung haben sich stark verteuert. Wir Messebauer können die drastisch gestiegenen Materialkosten für den Standbau nicht mehr auffangen und müssen diese notgedrungen an Sie, unsere Kunden, weitergeben. Als Kostentreiber müssen auch die im Vergleich zu den Vorjahren höheren Transportkosten gesehen werden.

Da die Messewirtschaft unverschuldet praktisch zwei Jahr brach lag, haben sich viele Monteure und Montagehelfer für ihren Erwerb umorientieren müssen. Viele Messebaufirmen haben oftmals ihren Betrieb aufgeben bzw. in eine artverwandte Sparte umwandeln müssen, um zu überleben. Es herrscht ein eklatanter Mangel an Fachkräften, die zusätzlich aufgrund der wirtschaftlichen Situation höhere Stundenlöhne verlangen. Für die verbliebenen Messebauunternehmen heißt das, noch zusätzliche Personalkosten auf die gestiegenen Material- und Energiepreise und die Kosten für Logistik obenauf zu packen.

Fest steht: Die gesamte Messebranche samt Ausstellern und Besuchern freut sich auf jede stattfindende Messe. Die Atmosphäre und Möglichkeiten einer physischen Messe ist nicht zu ersetzen. Ja, der Standbau wird den Ausstellern aus den oben genannten Gründen zukünftig teurer zu stehen kommen. Der Nutzen eines gut konzipierten Messestandes bleibt dennoch unbestritten.

 
Um trotz den erschwerten Rahmenbedingungen Anreize zur Durchführung von Messen und Ausstellungen setzen zu können, haben sich Bund und Länder darauf geeinigt, die bekannten Ausfallabsicherungen auf den Bereich Messen und Ausstellungen zu erweitern. Genaue Informationen sind auf folgenden Seiten zu finden:

www.sonderfonds-messe.de

www.auma.de

Nutzen Sie die Möglichkeit einer Förderung, falls Sie noch unschlüssig sind, an einer Messe teilzunehmen.

sanotact - ISM 2022, Köln

Zur ISM 2022 in Köln erstellen wir für sanotact ein neues Standkonzept auf 45 qm mit zwei offenen Seiten. Für die Warenpräsentation entscheiden wir uns für eingebaute geschlossene Vitrinen mit LED-Beleuchtung. Es gibt eine kleine Küche-/Lagerkabine. Wir freuen uns mit unserem Kunden, den wir seit 2007 betreuen, dass trotz strenger Coronaregeln die Messe zur vollen Zufriedenheit verläuft.

Westmark - Ambiente 2019, Frankfurt

Seit 1993 betreuen wir die Westmark GmbH bei der Realisierung ihres Messestandes auf der Ambiente in Frankfurt. 2019 präsentierte sich Westmark mit einem neuen Standkonzept: Ein Kopfstand mit 240 qm Standfläche, Portal mit 4 Meter hohen, hochglanzlackierten Standwänden, ein bis ins Detail ausgerichtetes Lichtkonzept, freistehenden Informationstheken und extra konzipierte Warenpräsenter sorgen für einen einheitlichen Gesamteindruck. Während der Messelaufzeit wird das Show-Cooking zum wahren Publikumsmagneten.

Machineering - SPS 2018, Nürnberg

Zum ersten Mal sind wir für die Konzeption des Messestandes der Firma machineering gmbh auf der SPS in Nürnberg verantwortlich. Unsere Architektin Frau Huwald entwickelt ein Standdesign für 30 qm, das durch Betonoptik und Holz einen sehr angenehmen Gesamteindruck vermittelt. Im hinteren Teil sind eine offene Lagerkabine und eine Besprechungsecke angelegt.

Premix - Fakuma 2018, Friedrichshafen

2018 entwickelten wir für Premix Oy aus Finnland ein neues Standkonzept auf 30 qm. Das Konzept sollte klar mit natürlichen Elementen sein. Ein besonderes Merkmal des Standes ist die Info-Theke mit LED-Stripes.

News

Nach dem Sie sich zum Newsletter angemeldet haben, indem Sie auf den Button 'Newsletter abonnieren' geklickt haben, erhalten Sie eine E-Mail, in der Sie die Anmeldung zum Newsletter bestätigen müssen. 

Durch das Bestätigen zum Newsletter können wir Ihnen regelmäßig unseren Newsletter zusenden.

Natürlich haben Sie jederzeit die Möglichkeit den Newsletter wieder abzubestellen. Einen Abmeldelink finden Sie in jedem Newsletter.

Ihre Daten werden selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben.

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte machen Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung vertraut um fortzufahren.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert.